Andenbär Moritz bekommt ein neues Zuhause

Das aktuelle Projekt ist der Umbau des Andenbär-Geheges. Für das neue Zuhause des Andenbärens Moritz wollen wir insgesamt 400.000 Euro sammeln. Bisher sind schon 91.000 Euro unter anderem durch  Besucherspenden und  Verkäufe des extra aufgelegten Souvenirscheins zusammen gekommen.

Nun unterstützt die Sparkasse Dortmund das ambitionierte Projekt mit einer Spende in Höhe von 50.000 Euro. Heike Renkawitz, Vorsitzende des Fördervereins, und Jeffrey Schulz, Bereichsleiter der Sparkasse Dortmund, weisen auf die ungebrochene Attraktivität des Zoos bei jung und alt hin: „Das neue Andenbärgehege wird dies noch steigern.“

In diesem Jahr soll der Umbau beginnen. Die Bauanträge sind dem städtischen Baudezernenten übergeben worden. Das Stallgebäude soll zuerst errichtet werden.

Das Dortmunder Bärengehege entstand 1955. Nun ist der richtige Zeitpunkt, die Bärenhaltung zu verbessern. Es sei das Selbstverständnis des Zoos Dortmund, nach Möglichkeit alle Schützlinge in einer Art „Wohnhaus im  Grünen“ unterzubringen. Die Spende der Sparkasse  Dortmund ist dazu ein wichtiger Schritt!

Der Andenbär (Tremarctos ornatus) ist der einzige Großbär des südamerikanischen Subkontinents und der kleinste der Großbären. Der Andenbär ist heute der einzige noch lebende Vertreter der Kurzschnauzenbären. Andenbär „Moritz“ lebt seit 2008 in Dortmund. Er kam aus Lisieux in Frankreich.

Offiziell übergeben wurde der Scheck am 06.07.2018 direkt am Bärengehege. Bei dem Termin gab es viele Möglichkeiten für Fotos, Filmaufnahmen oder Originaltöne mit Frau Heike Renkawitz, Vorsitzende des „Förderverein Kinder und Zoo Dortmund e.V.“, Jeffrey Schulz, Marktbereichsleiter der Sparkasse Dortmund, und mit Zoodirektor Dr. Frank Brandstätter.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *