Traurige Nachrichten

Heute Morgen hat der dreijährige Löwenkater “Lolek” seine vierzehnjährige Mutter “Moreni” getötet. Es passierte vor Öffnung des Zoos.

Moreni war in den vergangenen Monaten in der Krankenstation und sollte heute erstmals wieder mit ihrem Sohn zusammengelassen werden (Anmerkung: Loleks Zwillingsbruder Bolek lebt seit kurzem in der Zoom Erlebniswelt in Gelsenkirchen).

Das Tiermanagement hat die Zusammenführung der beiden Tiere sehr umsichtig geplant und hat gut organisiert am frühen Morgen mit der Zusammenführung begonnen. Leider gibt es bei der Arbeit mit Tieren immer einen Faktor des Ungewissen, und der sind die Tiere selbst. Lolek hat seine Mutter sofort angegriffen. Diese hat sich ihm zwar ordnungsgemäß unterworfen, doch hat er
die Unterwerfungsgeste nicht akzeptiert. Alle Versuche der Tierpfleger, die beiden Tiere zu trennen, sind fehlgeschlagen.

Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Zoos sind sehr betroffen. Moreni ist eines der populären Tiere im Zoo gewesen. Momentan lebt im Zoo Dortmund nur noch ein Löwe, der Kater Lolek.

Aufgrund der Situation bleibt das Raubtierhaus zunächst geschlossen.