Mach’s gut Abebi

Am Dienstag den 02.05. hat Nashorn-Mädchen "Abebi" den Zoo verlassen, sie lebt nun im etwa 160 km entfernten GaiaZoo in Kerkrade (Niederlande, Nähe Aachen). Abebi wurde am 21. April 2014 geboren und war der erste Nashornnachwuchs seit langem. Nachdem die Nashornanlage im Jahr 2005 erneuert wurde, zogen 2009 die beiden Weibchen "Jasira" und "Shakina" (*beide 10/2005) aus Südafrika ein, Bulle "Amari" (*11.06.2005) stammt aus dem Tierpark Erfurt und ist eine Handaufzucht. Da alle 3 noch recht jung waren, war die Freude 2014 um so größer als "Shakina" eine kleine Tochter bekam. Auch "Jasira" war trächtig, jedoch erlitt sie eine Totgeburt im Herbst 2014.

Im GaiaZoo ist "Abebi" das erste weibliche Nashorn der Geschichte. Zuvor wurde dort seit 2008 eine Junggesellengruppe gehalten, bis das EEP nun entschieden hat, dass dort mit der Zucht begonnen werden darf.

Nach der Eingewöhungsphase trifft "Abebi" auf Nashornbulle "Thabo" (6 Jahre).

In Kerkrade teilen sich die Nashörner übrigens ihre Anlage mit Hartmann-Bergzebras (Equus hartmannae), diese lernt "Abebi" aber erst in einigen Wochen kennen. Bis dahin werden sie und "Thabo" sich durch ein sogenanntes Schnuppergitter kennen lernen.

Der Transport wurde von einem Spediteur durchgeführt, der spezialisiert ist auf Tiertransporte. Mit Hilfe eines Krans wurde die Transportkiste auf einen LKW gehoben und Richtung Niederlande gefahren.

Wir drücken die Daumen, dass es "Liebe auf den ersten Blick" ist bei "Abebi" und "Thabo" und wünschen dem GaiaZoo alles Gute bei der Zucht. Wir werden Abebi sicher mal besuchen und Fotos mitbringen, versprochen.

Fotos: GaiaZoo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.