Tierisches > Wir stellen vor > Breitmaulnashorn

3,5 Tonnen Kampfgewicht

Das Breitmaulnashorn ist nach dem Afrikanischen Elefanten das zweitgrößte Landsäugetier. Heute gibt es noch fünf lebende Nashornarten und zwar das Breitmaul- und Spitzmaulnashorn sowie das Panzer-, Java- und Sumatra-Nashorn.

Unsere fünf Nashörner gehören zu den südlichen Breitmaulnashörnern (Ceratotherium simum simum). Sie werden auch als Weißes Nashorn (engl. White rhinoceros) bezeichnet. Mit einer Kopf-Rumpf-Länge von 340 bis 380 Zentimetern, einer Schulterhöhe von 150 bis 180 Zentimetern und einem Gewicht von 1,8 bis 2,5 Tonnen (Bullen teilweise bis 3,5 Tonnen), sind sie die größte rezente Art.

2015-03-25 DO (141) Südliches Breitmaulnashorn

Charakteristisch sind natürlich die Hörner auf der Nase. Die beiden afrikanischen Arten Breitmaul- und Spitzmaulnashorn, sowie das asiatische Sumatra-Nashorn haben zwei Hörner. Das asiatische Panzernashorn und das Java-Nashorn hingegen haben nur ein vorderes Horn. Da den Hörnern speziell in der traditionellen chinesischen Medizin Heilwirkungen vorhergesagt werden, werden Nashörner von
Wilderern gejagt und getötet. Dabei bestehen die Hörner ähnlich wie unsere Haare und Fingernägel aus Keratinfasern und wachsen nach.

Mit Abebi gelang die erfolgreiche Nachzucht
Aktiv in der Dämmerung

Da sie kein besonders ausgeprägtes Sehvermögen haben, müssen sie sich auf ihr gutes Gehör  und ihren hervorragenden Geruchssinn verlassen, der es ihnen möglich macht, eine Witterung schon über eine Entfernung von mehreren Kilometern wahrzunehmen. Die meiste Zeit des Tages verbringen sie schlafend, oft in Schlammsuhlen, aktiv sieht man sie eigentlich nur bei Dämmerung und nachts. Trotz ihrer Größe gelten sie als scheu und schreckhaft, greifen aber schnell an, sie erreichen hierbei eine Geschwindigkeit von bis zu 45 km/h. Zur Paarungszeit kämpfen die Männchen um die Gunst der Weibchen. Der Sieger darf sich paaren.  Nach einer Tragzeit von 15 bis 18 Monaten wird schließlich ein Kalb geboren welches bis zu 80 Kilogramm wiegt. Um die Aufzucht des Nachwuchses, die zwei bis drei Jahre beträgt kümmert sich ausschließlich die Mutter.

Dank ihrer enormen Masse und Kraft haben sie, abgesehen vom Mensch, keine natürlichen Feinde. Die Lebenserwartung liegt zwischen 30 und maximal 50 Jahren.

Bei uns im Zoo leben aktuell 5 Breitmaulnashörner: Bulle "Amari" (*11.06.2005 Erfurt), die beiden Kühe "Shakina" (*01.10.2005 Südafrika) und "Jasira" (*01.10.2005 Südafrika), Seniorin "Natala" (*Okt. 1969), sowie Shakina's Tochter "Abebi" (21.04.2014).